Auch der Ortsverband der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) Amberg traf sich nach Corona Zeiten wieder zu einer Präsenzversammlung in der Gaststätte „Alte Kaserne“ in Amberg.

Die geehrten Mitglieder (v. l.): Bernd Parlow (stellv. Vorsitzender), Franziska Lehmann (40 Jahre), Walter Mühlberger (1. Bezirksverbandsvorsitzender), Georg Küspert (65 Jahre), Jenny Schmid (25 Jahre), Rainer Kratzer (Ehrennadel in Bronze), Maria Riedl (Ehrennadel in Bronze), Niklas Parlow (10 Jahre; Ehrennadel in Bronze), Lea Senft (Ehrennadel in Bronze), Sebastian Klopsch (10 Jahre), Volker Kratzer (Ehrennadel in Bronze), Max Kratzer (Ehrennadel in Bronze), Luca Hertlein (Ehrennadel in Bronze).

Nach der Begrüßung durch den stellvertretenden Vorsitzenden Bernd Parlow berichteten die verschiedenen Ressorts über vergangene und künftige Aktivitäten des Vereins. Max Kratzer berichtete in seiner Funktion als alter und neuer Jugendvorsitzender über die zahlreichen Aktivitäten der DLRG-Jugend im vergangenen und laufenden Jahr und gab ebenfalls einen Ausblick für die Zukunft.

Während der Corona-Zeit war die DLRG Amberg nicht untätig. So wurden im Jahr 2021 unter anderem unzählige Einsatzstunden der ehrenamtlichen an Corona-Teststellen und bei Corona-Impfaktionen geleistet. Im Freibad Amberg leisteten die Helfer 200 und an der Wachstation am Hammersee nahezu 400 Einsatzstunden.

Auch die DLRG Jugend war nicht untätig und führte 2021 Aktionen zu Halloween und ein Corona-Helferfest sowie zahlreiche Übungstage durch. 2022 fand bereits die Osterschnitzeljagt, eine Spielerunde und Übungstage statt.

Nicht zu vergessen ist, dass der Trainingsbetrieb im Kurfürstenbad wieder ganz normal stattfindet. Die Trainingszeiten können auf der Webseite des DLRG OV Amberg https://amberg.dlrg.de/ eingesehen werden.

Unter dem Punkt Sonstiges erinnerte Bernd Parlow an das in diesem Jahr wieder stattfindende 24-Stunden-Schwimmen im Amberger Hockermühlbad am 22. und 23. Juli. Schwimmstart für die Schulen ist am 22.02.2022 um 9 Uhr. Ab 12 Uhr ist das Schwimmen für die Allgemeinheit eröffnet. Das Event endet am 23.07.2022 um 9 Uhr. Der Eintritt ist in dieser Zeit für alle frei. Weitere Infos und eine digitale Anmeldung zum 24-Stunden-Schwimmen können auf der Webseite des DLRG OV Amberg https://amberg.dlrg.de/ eingesehen bzw. vorgenommen werden.

Nach der einstimmigen Entlastung der Vorstandschaft durch die anwesenden Mitglieder wurden verdiente Mitglieder geehrt. Die Überreichung der Urkunden mit Anstecknadeln wurde durch den Bezirksverbandsvorsitzenden Walter Mühlberger vorgenommen. Folgende Personen wurden geehrt:

10 Jahre DLRG-Mitgliedschaft: Sebastian Klopsch, Niklas Parlow.
Nicht anwesend waren:
Marlene Dömel, Daniel Graf, Laura Schwarz, Petra Göbl, Kevin Melchner, Christian Erlbacher, Jonas Erlbacher, Ulrike Erlbacher, Felix Erlbacher, Moritz Erlbacher, Marcel Lang, Lukas Lang, Michaela Lang und Teresa Lang.

25 Jahre DLRG-Mitgliedschaft: Jennifer Schmid.
Nicht anwesend war: Vivian Schirner

40 Jahre DLRG-Mitgliedschaft: Franziska Lehmann.
Nicht anwesend waren: Carolin Rösch, Liselotte Fischer. Die Ehrung für Carolin Rösch nahm deren Mutter Thea Fabry entgegen.

50 Jahre DLRG-Mitgliedschaft: Georg Dürr jr. und Roland Fritsch waren nicht anwesend.

65 Jahre DLRG-Mitgliedschaft: Eine besondere Ehrung für seine langjährige Treue zur DLRG erhielt der Ehrenvorsitzende und Gründungsmitglied der DLRG Ortsverbandes Amberg, Georg Küspert.

Neben den Ehrungen zur langjährigen Treue zur DLRG wurden auch Mitglieder geehrt, die sich in besonderer Weise ehrenamtlich für die DLRG eingesetzt haben. Hierfür erhielten Luca Hertlein, Max Kratzer, Rainer Kratzer, Volker Kratzer, Niklas Parlow, Maria Riedl und Lea Senft sowie die nicht anwesenden Kathrin Hauda, Lena Ibler und Felix Kratzer die Ehrennadel des DLRG Landesverbandes Bayern in Bronze. Die Auszeichnung für Felix Kratzer nahm dessen Vater, Volker Kratzer, entgegen.

,
Dir könnte auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.